Tunesien Informationsforum ARCHIV Tunesien Informationsforum ARCHIV
Jawhara FM Mosaique FM
Dieses Forum ist nur als Archiv nutzbar.
Popular Topics(Zugriffe)
1,076,212 Magic Life Club
TunesienCom Galerie
Der Flughafen Enfidha/Hammamet - Bilder von Walter
Hammamet Fotos von Walter
Djerba Fotos von Walter
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung

Kontakt E-Mail
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Bewerte Thread
Es muss nicht immer 4x4 sein #360753
09/10/2013 12:39
09/10/2013 12:39
Joined: Oct 2013
Beiträge: 98
Bayr.Schwaben
J
Juergen_Frisch Offline OP
Mitglied
Juergen_Frisch  Offline OP
Mitglied
J

Joined: Oct 2013
Beiträge: 98
Bayr.Schwaben
....es geht auch mit dem eigenen PKW oder Mietwagen!
Ich hab vor einiger Zeit mal ein paar Wegebeschreibungen zusammengestellt:

Cap Bon- Rundfahrt

Hammamet – Nabeul – Menzel Temime – Kelibia – Kerkouane – El Haoueria – Korbus:

Hammamet: ältestes Touristenzentrum Tunesiens mit schöner Medina.

Nabeul: Hauptort der tunesischen Töpferei. Neben viel Ramsch in den Souks auch ausgefallene Sachen erhältlich. Am besten nicht am Freitag Nabeul besuchen ( Kamelmarkt zuviel Touristen! ). whistle
Weiterfahrt über Dar Chabane ( Steinmetze ) und Beni Khiar ( Weberdorf, bekannt für traditionelle, tunesische Kleidung ) nach Korba.
Korba: Untypisch ist die Moschee mit dem plattformartigen Minarett.
Die Straße führt durch ein sehr fruchtbares Gebiet ( in der Römerzeit wurde das Cap Bon auch die Kornkammer Roms genannt ) nach Menzel Temime.
Vor Menzel Temime lohnt sich auch ein Abstecher zum Lebna Stausee : Vogelparadies mit vielen Flamingos. :!:
15 km nach Menzel Temime erreicht man Kelibia, deren Zitadelle schon von weitem zu sehen ist.

Kelibia: kürzester Ausgangspunkt nach Italien ( Sizilien ), eine Pause am Hafen unterhalb der alten spanischen Zitadelle lohnt sich!
Zurück auf der Hauptstraße Richtung El Haoueria; auf halben Weg führt ein kleiner Weg rechts ab nach Kerkouane.
Die punisch-karthagischen Ausgrabungen sollte man sich nicht entgehen lassen.
Nach diesem Abstecher, auf nach El Haoueria.
El Haoueria: Zentrum der Falknerei. Das Wappen der Stadt ist der Falke (arab. Haoueria = der Falke ).
Der Ausschilderung „Grottes Romaines“ folgen. Hier kann man die alten Steinbrüche besichtigen, wo Sklaven cry die Steine für das röm. Karthago aus dem roten Sandstein gehauen haben.



Meine Empfehlung: Direkt neben dem Eingang zu den Grotten ist eines der besten Fischrestaurants in Tunesien! Hier habe ich den besten, frischgefangenen „Seewolf“ gegessen!



(Die Toiletten in diesem Restaurant sind für tun. Verhältnisse sehr sauber.)
smirk

Zurück durch El Haoueria, vorbei an Sidi Daoud ( bekannt durch Tunfischfang ) bis Sidi Aissa.
Ca. 5 km nach Sidi Aissa rechts abbiegen nach Korbus ( ca. 16 km ). Über eine landschaftlich schöne Passstraße, mit herrlichem Blick auf die Bucht von Tunis erreicht man Korbus.
Korbus: Vor dem Ortseingang auf der rechten Seite ist eine heiße Schwefelquelle.




Korbus ist bekannt als Heilbad ( Rheuma ). Von Korbus weiter nach Ain Oktor ( ebenfalls Heilbad ). Nach dem Ortsausgang muß man leider umkehren, da die Küstenstraße nach Soliman gesperrt ist. Zurück auf der Hauptstraße bei Sidi Aissa geht’s durchs Citrusgebiet nach Soliman.

In Soliman kann man entscheiden: Links nach Sousse, rechts nach Tunis.
Diese Strecke ist auch für Radwanderer geeignet. wink

Viel Spass
Jürgen



Last edited by Juergen_Frisch; 09/10/2013 12:40.
Re: Es muss nicht immer 4x4 sein [Re: Juergen_Frisch] #360759
10/10/2013 17:33
10/10/2013 17:33
Joined: May 2001
Beiträge: 44,033
Gera
Claudia Poser-Ben Kahla Offline
Moderatorin
Claudia Poser-Ben Kahla  Offline
Moderatorin
Mitglied***

Joined: May 2001
Beiträge: 44,033
Gera
Lieber Jürgen,

ich danke dir von ganzen Herzen für deine Infos und hoffe das du uns in Zukunft mit ganz vielen Routen, Tipps und Infos versorgst.
Allemal das du gerade zurück bist oder nein noch in Tunesien bist.

Ganz toll und Danke an dich.

LG Claudia