Das Deutsche Haus Sanaa & Aden,
in Zusammenarbeit mit dem GRIPS Theater Berlin, präsentiert
die Jemenitische Version der „Linie 1“ am 11. und 12. Juni 2010 um 19.30 Uhr im GRIPS Theater in Berlin !
Dieser Auftritt einer jemenitischen Theatergruppe in Europa ist ein erstmaliges, kulturpolitisches Ereignis,
das die deutsch-jemenitische kulturelle Zusammenarbeit auf den Punkt bringt – fern jeder Orient-Romantik und Folklore.
Die Vorstellung findet in arabischer Sprache mit deutscher Übertitelung statt.
Wir freuen uns auf Sie, bitte sichern Sie sich rechtzeitig Eintrittskarten im GRIPS Theater unter www.grips-theater.de oder unter 0049-30-39 74 74 77.
Wir danken unseren bisherigen, und künftigen weiteren Förderern, insbesondere dem Platinum-Sponsor CCC (Consolidated Contractors Group), dem Gold-Sponsor Yemenia,
sowie dem Jemenitischen Kulturministerium (Silberner Sponsor), der Jemenitischen Botschaft Berlin, sowie Tihama Tractors & Engineering, Al-Kbous Industrial Trading & Investment Group, sowie für die Unterstützung dem Jemenitischen Außenministerium, der Deutschen Botschaft Sanaa, der Deutsch-Jemenitischen Gesellschaft, der Ghorfa e.V. (Deutsch-Arabische Handelskammer Berlin), Cameleers Tours, und für die Präsentation Al-A’aqiq TV.

Première 11. Juni 2010 19.30 Uhr, GRIPS Theater Berlin

Weitere Vorstellung am 12. Juni 2010 19.30 Uhr, GRIPS Theater Berlin

www.dasdeutschehaus-jemen.org

info@dasdeutschehaus-jemen.org