Tunesien Informationsforum ARCHIV Tunesien Informationsforum ARCHIV
Jawhara FM Mosaique FM
Dieses Forum ist nur als Archiv nutzbar.
Popular Topics(Zugriffe)
1,076,563 Magic Life Club
TunesienCom Galerie
Der Flughafen Enfidha/Hammamet - Bilder von Walter
Hammamet Fotos von Walter
Djerba Fotos von Walter
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung

Kontakt E-Mail
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Bewerte Thread
Ausstellungen #152251
19/10/2003 16:37
19/10/2003 16:37
Joined: May 2001
Beiträge: 44,033
Gera
Claudia Poser-Ben Kahla Offline OP
Moderatorin
Claudia Poser-Ben Kahla  Offline OP
Moderatorin
Mitglied***

Joined: May 2001
Beiträge: 44,033
Gera
23.10.03 Black = White
Iwalewa-Haus, Afrikazentrum der Universität Bayreuth
Vorschau: 19 Uhr Ausstellungseröffnung
Öffnungszeiten: Di- So 14-18 Uhr
mehr Info http://www.uni-bayreuth.de/Afrikanologie/iwalewa/ausstellungen.htm
..................................................
25.09.03
bis
16.11.03 Baselitz: Die Afrika Sammlung
Pinakothek der Moderne München, Barer Str. 40 / 1. OG, Rotunde West und Raum 14
Der Künstler Georg Baselitz (1938 geboren) ist ein ebenso kenntnisreicher wie leidenschaftlicher Sammler afrikanischer Kunst. Meisterwerke der kaumbekannten erlesenen Sammlung werden in der Pinakothek der Moderne im Kontext moderner Kunst gezeigt. Ganz aus dem spezifischen Blick des Künstlers entstanden, liegt ihr Reiz im Verzicht auf gängige Vorlieben oder ethnologische Systematik. Herzstück der Sammlung bilden neben der Werkgruppe der Teke die Stoffpuppen, Köpfe und großen Holzfiguren der Bwende/Bembe. Darüber hinaus ist Baselitz Pionier im Sammeln ostafrikanischer Skulpturen.
mehr Info http://www.pinakothek-der-moderne.de/
..................................................
02.09.03
bis
20.10.03 Neue Bilder von Anke Doberauer
DG Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst München, Wittelsbacherplatz 2
Vernissage in Anwesenheit der Künstlerin am 2.9., 19.30 Uhr
Öffungszeiten: Mo - Fr 14 - 18 Uhr
mehr Info per Tel. 089 - 28 25 48 oder auf http://www.dgfck.de/
.................................................
11.07.03
bis
13.06.04
Hieroglyphen - Heilige Zeichen. Schrift und Sprache im Alten Ägypten
Bayerischen Schulmuseum Ichenhausen, Unteres Schloss, Schlossplatz 3
... das wird Sie überraschen: Auf mehr als 700 qm und mit rund 400 Originalobjekten wird im Neubau des Schulmuseums Ichenhausen die bedeutendste Ägypten-Ausstellung 2003 gezeigt. Ausgehend von der altägyptischen Schrift - und damit inhaltlich an das Thema der Dauerausstellung des Schulmuseums anknüpfend - erhält der Besucher in sieben thematischen Bereichen einen Überblick über die altägyptische Kultur, darunter Jenseitsvorstellungen, Geschichte der Entzifferung, Schriften und Sprachen, Schule und Wissenschaft, altägyptischen Literatur. Die Konzeption der Ausstellung erfolgt durch das Staatliche Museum Ägyptischer Kunst München, die Originalobjekte kommen aus München sowie dem Ägyptischen Museum Berlin.
Mittels Audio-Führung können Besucher den Übersetzungen von mehr als 60 altägyptischen Originaltexten lauschen - das sind 6 Stunden Audio! Für Kinder gibt es eine eigene Audio-Führung.
Di - So 10 - 17 Uhr, Eintritt: € 12,- (mit CD).
mehr Info auf: http://www.aegyptisches-museum-muenchen.de/
Info-Telefon: 0 82 23 / 61 89
..................................................
09.07.03
bis
31.10.03 Afrika Impressionen
Deutsches Jagd- und Fischereimuseum München, Neuhauser Str. 2
Gemälde aus dem Afrika-Zyklus des Malers Renato Casaro, umgeben von Tierpräparaten, Masken, Waffen und anderen völkerkundlichen Exponaten führen durch die Fauna und Flora Afrikas.
Öffungszeiten: täglich 9.30 - 17, Do bis 21 Uhr
mehr Info http://www.jagd-fischerei-museum.de/
..................................................
13.04.03
bis
16.11.03 Im Schatten der Pyramiden - Das Ägyptische Museum Leipzig zu Gast in Seefeld
Staatliches Sammlung Ägyptische Kunst - Zweigmuseum Schloß Seefeld
Im März 1903 - vor fast genau 100 Jahren - begann der Leipziger Ägyptologe Georg Steindorff seine Grabungen im Umfeld der großen Pyramiden in Giza. In Gräbern hoher Würdenträger und Beamter fand er neben Reliefs, Gefäßen, Kanopenkrügen, Werkzeugen und Schmuck im Mastaba des Djascha 20 Statuen des Grabinhabers und dessen Diener. Neun dieser Figuren bilden den Höhepunkt der diesjährigen Ausstellung. Erstmals wird eine solche Gruppe aus dem Alten Reich zusammenhängend präsentiert.
Außerdem können Sie - "work in prozess" - die dreidimensionale Puzzlearbeit von Ägyptologen begleiten, die aus Hunderten von Bruchstücken Statuen des Chefren und verschiedene Objekte aus dem Pyramidenbezirk des Radjedef, eines Bruders des Chefren, rekonstruieren.
Fast hautnah nacherleben lassen sich die Grabungsaktivitäten - durch Ausgrabungszelt, Fundkisten und Feldbetten, großformatige Fotos und interessanten Dokumente über Sponsoring und Finazierung.
mehr Info http://www.aegyptisches-museum-muenchen.de/
..................................................
09.04.03
bis
11.01.04 Nahrung für die Seele. Welten des Islam.
Staatliches Museum für Völkerkunde München
Die Ausstellung behandelt die religiöse Welt des Islam - ein Highlight ist dabei die monumentale Fliesenfassade einer Moschee aus Pakistan (Mitte 17. Jahrhundert), dann die Kunst der muslimischen Welt - von Kalligraphie, floraler und geometrischer Ornamentik bis zu Meisterwerken islamischer Kleinkunst und außerdem die Alltagskultur zwischen dem 18. und 20. Jahrhundert am Beispiel der Regionalkultur des Pandschab.
Wir habe diese Ausstellung aufgenommen, weil sie uns gerade heute als Diskussionsplattform zu Religion und Kulturen des Islams wichtig erscheint.
Öffnungszeiten: Di - So 9.30 - 17.15
mehr Info http://www.voelkerkundemuseum-muenchen.de/

Re: Ausstellungen #152252
19/10/2003 16:47
19/10/2003 16:47
Joined: May 2001
Beiträge: 44,033
Gera
Claudia Poser-Ben Kahla Offline OP
Moderatorin
Claudia Poser-Ben Kahla  Offline OP
Moderatorin
Mitglied***

Joined: May 2001
Beiträge: 44,033
Gera
Dauerausstellungen

seit 12.1999
ständig Kunst aus Afrika - Themen der Künstler
Staatliches Museum für Völkerkunde München,
Maximilianstr. 42
Das Staatliche Museum für Völkerkunde zeigt seit Ende 1999 eine neue ständige Afrika-Ausstellung mit insgesamt 230 Objekten - Großplastiken bis Miniaturen.
Öffnungszeiten: Di-So 9.30-16.30
Zur Ausstellung ist im Prestel Verlag ein Katalog erschienen. "Kunst aus Afrika. Museum für Völkerkunde München."
von Frau Dr. Maria Kecskesi.
zum Katalog mehr http://www.afrika-in-bayern.de/buecher_titel.php?id=69

ständig Sahara / West- und Zentralafrika
Naturhistorisches Museum Nürnberg, Norishalle, Marientorgraben 8
Sahara: Die kleine völkerkundliche Sammlung über den nordafrikanischen Raum der Sahara zeigt zahlreiche Gegenstände, die bein altäglichen Leben in der Wüste auch heute noch gebraucht werden. Sie sind übersichtlich zu verschienen Themengruppen geordnet, so z.B. Lederarbeiten, Salzgewinnung und -transport und erstaunliche Schmuckarbeiten. Höhepunkt der Ausstellung ist ein echtes schwarzes Beduinenzelt.
West- und Zentralafrika: Seit Anfang 2003 zeigt das Museum auch eine 2. Dauerausstellung.
Öffnungszeiten: So-Fr 10 - 17

ständig Stammesreligionen, Ahnenkulte und Zauberei
Missionsmuseum St. Ottilien, 86941 St. Ottilien
Seit Beginn der Missionsarbeit von St. Ottilien im Jahr 1887 schickten die entsandten Benediktiner aus den damaligen Missionsgebieten Süd- und Ostafrika, Korea und der
Mandschurei ethnologische oder zoologische Stücke in ihr Ordenshaus. Einen Schwerpunkt bildet die beeindruckende Sammlung aus Ostafrika - und auch wenn die Presentation noch sehr an Kolonialzeiten erinnert, lohnt doch ein Besuch.
Öffnungszeiten: Okt. - Mai tägl. 10 - 12, 13 - 17
Juni - Sept. tägl. 10 -12, 13 - 18

ständig Ausstellung Ägyptischer Kunst
Staatliche Sammlung Ägyptischer Kunst München,
Meiserstr. 10
Öffnungszeiten: Di-So 10 - 17
mehr Info im Web http://www.aegyptisches-museum-muenchen.de/

temporäre Ausstellungen überregional

15.01.04
bis
02.06.04 Leben in Westafrika
Städtische Museen Heilbronn
... ein lebendiger, reicher Kulturraum, den zu kennen sich für jeden Menschen lohnt.
mehr Info im Web http://www.lebeninwestafrika.de/

29.10.03
bis
02.11.03 ART COLOGNE mit Aboudramane, Sokari Douglas Camp, Owusu-Ankomah, Chéri Samba & Pascale Marthine Tayou Köln, Messeplatz 1
... die 37. Internationale Messe für moderne Kunst in Köln - mit einer besonderen Dichte an afrikanischer Kunst.
Halle 02.1, Stand-Nr. 075 - Galerie Peter Herrmann mit den oben genannten Künstlern.
mehr Info im Web http://www.artcologne.de/

19.10.03
bis
25.01.04 Sexualität und Tod - Aids in der zeitgenössischen afrikanischen Kunst Rautenstrauch-Joest-Museum Köln - Museum für Völkerkunde, Ubierring 45
Gezeigt werden rund 20 renommierten afrikanischen Künstlern, deren Werke als Kommunikationsmittel in der AIDS-Prävention dienen oder sich mit Mythen, Traditionen sowie Widerständen, im Kampf gegen AIDS beschäftigen - Leihgaben von Museen, Galerien und Privatsammlungen aus Europa, Afrika und USA, begleitet von einem vielseitigen Rahmenprogramm.
mehr Info im Web http://www.museenkoeln.de/rautenstrauch-joest-museum/

13.09.03
bis
03.11.03 Weltkunstreihe VII: Aboudramane - Skulptur & Frédérik Bruly Bouabré - Malerei
Galerie Klinger Görlitz, Brüderstr. 9
Ausstellung der Galerie Klinger in Zusammenarbeit mit der Galerie Peter Herrmann.
Vernissage: 13. September 2003, 16:00 Uhr. Es spielen Sonja Kandels und Aly Keïta. Einführung: Peter Herrmann.
mehr Info per Tel. 03581-403596 (Galerie Klinger) oder im Web http://www.galerie-herrmann.de/ (Galerie Peter Herrmann)

12.09.03
bis
18.10.03 Chéri Samba - Populärmalerei
Galerie Peter Herrmann Berlin, Torstr. 218
Vernissage: Freitag, 19. September, 20 Uhr
Öffnungszeiten: Di - Fr 11 - 19 Uhr. Sa 11 - 16 Uhr
mehr Info im Web http://www.galerie-herrmann.de/

14.06.03
bis
31.12.03 Leben in Westafrika
Völkerkundesammlung der Stadt Lübeck
... ein lebendiger, reicher Kulturraum, den zu kennen sich für jeden Menschen lohnt.
gezeigt außerdem im:
Städtische Museen Heilbronn
15.01.2004 bis 02.06.2004
mehr Info im Web http://www.lebeninwestafrika.de/

Dauerausstellungen überregional
seit
9.4.03
ständig Afrika-Dauerausstellung
Museum für Völkerkunde Hamburg,
Rothenbaumchaussee 64
Für die umfangreiche Afrika-Sammlung des Hamburger Museums (30.000 Objekte, 40.000 Fotos) bietet auch ein Raum von 350 m2 nicht genügend Platz. So mussten sich die Aussteller etwas einfallen lassen. Sie präsentieren den Kontinent in drei Kreisen. Im Inneren berichten sie über Vorstellungen verscheidener Völker, wie die Welt und die Menschen geschaffen wurden und was nach dem Tod passiert (z.B. Schöpfungsmythos der Dogon, Geheimbünde, Masken, Mami Wata). Diesen inneren Kreis umschließen rot beleuchtete Vitrinen, die sich mit der Aufrechterhaltung der Weltordnung befassen. Kultische Handlungen wie Initiation und Ahnenkult werden hier dargestellt. Der äußere, grün gekennzeichnete Kreis umfasst das tägliche Leben (Nomadentum, Ackerbau, Haushalt, Schule, Musik, Islam und Christentum, Könige und das vielfältige Handwerk in Form von Schmuck, Goldgewichten, Textilien und Symbole sowie die Lehmarchitektur).
Ein leichtes, verdaubares Konzept - modern und schön anzusehen.
Die Ausstellung wurde am 8.4.03 mit einer großen Gala in Kooperation mit dem Afrika-Verein Hamburg eröffnet.
Öffnungszeiten: Di - So 10 - 18 Uhr, Do - 21 Uhr
mehr Info im Web http://www.voelkerkundemuseum.com/

ständig Afrika-Sammlung - Kultur der Yoruba
Haus der Völker, Schwaz, Tirol
Neben einer neueren Asien-Sammlung besitzt das Haus der Völker eine umfangreiche Afrika-Sammlung, v.a. über den Kultur der Youruba und Ibo mit zahlreichen Voodoo-Objekten.
täglich 10 - 18 Uhr
mehr Info im Web http://www.hausdervoelker.com/

seit 8.1999
ständig Pyramiden und Pfalbauten - Artefakte aus der ägyptischen und urgeschichtlichen Sammlung
Museum der Kulturen Basel
mehr Info im Web http://www.mbk.ch/