Tunesien Informationsforum ARCHIV Tunesien Informationsforum ARCHIV
Jawhara FM Mosaique FM
Dieses Forum ist nur als Archiv nutzbar.
Popular Topics(Zugriffe)
1,111,579 Magic Life Club
TunesienCom Galerie
Der Flughafen Enfidha/Hammamet - Bilder von Walter
Hammamet Fotos von Walter
Djerba Fotos von Walter
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung

Kontakt E-Mail
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Bewerte Thread
Scheidung ohne tunesieschen Eheman ?!?!? #360399
23/04/2013 14:39
23/04/2013 14:39
Joined: May 2006
Beiträge: 23
Villingen-Schwenningen
hola13 Offline OP
Junior Mitglied
hola13  Offline OP
Junior Mitglied

Joined: May 2006
Beiträge: 23
Villingen-Schwenningen
Hallo zusammen, ich bin seit 13.5.2006 mit einem TN verheiratet und er kam am 27.12.2006 nach DE. Doch dort hat er sich um 180 Grad gedreht und war nur mit anderen TN Karten spielen, saufen, Geld ausgeben und immer bis Mittags schlafen und und und....Habe ihm im Januar 2007 erklärt das es mit uns keine Zukunft hat und das er wieder zurück muss. Bin dann los und habe ihm ein One-Way-Ticket nach Mahdia gekauft.Er hat dann auch brav seine Koffer gepackt und gesagt ob ich ihm noch 20 Euro für Schokolade habe. Klar bin ja kein Unmensch. Habe gesagt hole ihn dann später wieder ab. So und als ich ihn abholen wollte war er weg, illegal nach Italien zu einem Freund. Habe erst vor 2 Jahren heraus gefunden wo er ist und habe in im Facebook angeschrieben. Und er wollte tatsächlich zu mir zurück. Ich habe ihn gefragt ob er nicht die Scheidung in TN machen kann doch ohne Geld und Auto geht er nicht zurück nach TN. (er hätte kein Ansehen dort) Habe auch jetzt erst nach langem recherchieren bei der Deutschen Botschaft in TN eine Kopie der Hochtzeitsurkunde bekommen. Jetzt meine Frage. Wie und wo muss ich mich scheiden lassen wenn er nirgends offiziell gemeldet ist. Mir ist egal ob ich verheiratet bin oder nicht doch er muss ja wieder heiraten sonst kann er ja nicht in Italien bleiben und eine Dumme gibt es auch schon. Über Nachrichten wäre ich sehr dankbar. lg Anke

Re: Scheidung ohne tunesieschen Eheman ?!?!? [Re: hola13] #360402
24/04/2013 12:05
24/04/2013 12:05
Joined: Jun 2007
Beiträge: 352
Planet der Affen
M
My_Way Offline
Mitglied
My_Way  Offline
Mitglied
M

Joined: Jun 2007
Beiträge: 352
Planet der Affen
Original geschrieben von: hola13
(...) Jetzt meine Frage. Wie und wo muss ich mich scheiden lassen wenn er nirgends offiziell gemeldet ist. Mir ist egal ob ich verheiratet bin oder nicht doch er muss ja wieder heiraten sonst kann er ja nicht in Italien bleiben und eine Dumme gibt es auch schon.

Dann soll sich doch ER um die Scheidung bemühen.

Andererseits ist es nicht egal, ob du verheiratet bleibst bzw. wie lange. Denn je länger diese Ehe dauert, umso mehr Anspruch gewinnt er auf (deine) Rentenanteile!

Ich weiß nicht, wie jung du bist - aber eines Tages wird ein Pensionsantritt auch für ich da sein - und dann wird dir jeder Huni abgehen, der dir für ihn abgezogen wird. (Bitte mich zu berichtigen.)

Last edited by My_Way; 24/04/2013 12:05.

My Way
Nieder mit Diktaturen!
Re: Scheidung ohne tunesieschen Eheman ?!?!? [Re: My_Way] #360403
24/04/2013 14:13
24/04/2013 14:13
Joined: Jan 2011
Beiträge: 181
Deutschland
W
wuehlmaus07 Offline
Mitglied
wuehlmaus07  Offline
Mitglied
W

Joined: Jan 2011
Beiträge: 181
Deutschland
Original geschrieben von: My_Way
Original geschrieben von: hola13
(...) Jetzt meine Frage. Wie und wo muss ich mich scheiden lassen wenn er nirgends offiziell gemeldet ist. Mir ist egal ob ich verheiratet bin oder nicht doch er muss ja wieder heiraten sonst kann er ja nicht in Italien bleiben und eine Dumme gibt es auch schon.

Dann soll sich doch ER um die Scheidung bemühen.

Andererseits ist es nicht egal, ob du verheiratet bleibst bzw. wie lange. Denn je länger diese Ehe dauert, umso mehr Anspruch gewinnt er auf (deine) Rentenanteile!

Ich weiß nicht, wie jung du bist - aber eines Tages wird ein Pensionsantritt auch für ich da sein - und dann wird dir jeder Huni abgehen, der dir für ihn abgezogen wird. (Bitte mich zu berichtigen.)


Ja, so ist es leider:

Für alle Scheidungsverfahren, die ab dem 01.09.2009 beim Familiengericht eingeleitet wurden, gilt das neue Versorgungsausgleichsgesetz.

Nach wie vor muss das Gericht grundsätzlich von Amts wegen den Versorgungsausgleich durchführen. Neu ist aber die Regelung für Ehen von kurzer Dauer.

Gemäß § 3 Abs. 3 Versorgungsausgleichsgesetz findet bei einer kurzen Ehedauer von bis zu drei Jahren ein Versorgungsausgleich nur noch dann statt, wenn einer der Ehegatten dies beantragt.

Ehezeit im Sinne des Versorgungsausgleichsgesetzes ist gemäß § 3 Abs. 1 der Zeitraum vom ersten Tag des Monats, in dem die Ehe geschlossen worden ist bis zum letzten Tag des Monats vor Zustellung des Scheidungsantrags. Maßgeblich ist also nicht etwa der Tag der Trennung. Leben die Eheleute lange getrennt, ohne dass ein gerichtliches Scheidungsverfahren eingeleitet wird, muss dies unbedingt beachtet werden.

Ich würde unbedingt schnell einen Anwalt aufsuchen!. Vielleicht kommst du doch besser aus der Sache raus, da du ja lange seinen Aufenthaltsort nicht kanntest!
Versuchen würde ich es! Denn einen Monat zusammenleben, und dann später etwas von meiner Rente abgeben, würde mich doch schon sehr ankeksen!!!

Re: Scheidung ohne tunesieschen Eheman ?!?!? [Re: wuehlmaus07] #360404
24/04/2013 21:14
24/04/2013 21:14
Joined: Apr 2006
Beiträge: 6,893
DE: NW
Frogger Offline
Mitglied*
Frogger  Offline
Mitglied*

Joined: Apr 2006
Beiträge: 6,893
DE: NW
Na, das kommt darauf an, wie die Verhältnisse denn genau sind.

Falls die Ehe in Tunesien geschlossen wurde, muß nicht nur in Deutschland, sondern auch in Tunesien eine Ehescheidung stattfinden (wenn man nicht die erste Scheidung in Tunesien einreicht). Das bedeutet, daß die Scheidung für den Ehemann eine ganze Weile dauern wird und kann.
Umgekehrt - wenn es der Frau darauf ankommt, möglichst schnell geschieden zu sein, dann sollte sie die Scheidung in Deutschland einreichen, was der Mann dann anschließend anstellen muß, um auch in Tunesien geschieden zu werden, ist ja seine Angelegenheit (und nur für ihn allein wichtig). Andernfalls würde es für sie länger dauern, weil die Scheidung in Deutschland erst nach der in Tunesien anerkannt werden kann.

Was den Versorgungsausgleich angeht, wüde ich mir da keine großen Gedanken machen, denn nach der kurzen Ehezeit hat ja keine Versorgungsabhängigkeit bestanden (was die Ursache für einen Versorgungsausgleich wäre), da dürfte, ein guter Rechtsanwalt vorausgesezt, nichts herauskommen.

Eine andere Frage ist es noch, ob man es dem tunesischen Ex-Ehemann leicht oder schwer machen möchte, im letztern Fall kann man durchaus noch einige Zeit auf der (ohne) Scheidung sitzenbleiben, denn am grundsätzlichen Sachverhalt ändert sich ja auch in einigen Monaten nichts. Wer weiß, vielleicht ist der Mann ja sogar bereit, für eine schnelle Scheidung Zugeständnisse (welcher Art auch immer...) zu machen. smile

Re: Scheidung ohne tunesieschen Eheman ?!?!? [Re: Frogger] #360406
25/04/2013 10:45
25/04/2013 10:45
Joined: Jun 2007
Beiträge: 352
Planet der Affen
M
My_Way Offline
Mitglied
My_Way  Offline
Mitglied
M

Joined: Jun 2007
Beiträge: 352
Planet der Affen
Original geschrieben von: Frogger
Was den Versorgungsausgleich angeht, wüde ich mir da keine großen Gedanken machen, denn nach der kurzen Ehezeit hat ja keine Versorgungsabhängigkeit bestanden (was die Ursache für einen Versorgungsausgleich wäre), da dürfte, ein guter Rechtsanwalt vorausgesezt, nichts herauskommen.

Könnte das bedeuten, wenn der Mann im Jänner 2007 untergetaucht ist und Hola13 die Trennung sofort den dafür zuständigen Behörden gemeldet hat, dass die Dauer der Ehe dann nur von Mai 2006 - Jan. 2007 für einen (eventuellen) Vorsorgungsausgleich zu gelten hat?


My Way
Nieder mit Diktaturen!
Re: Scheidung ohne tunesieschen Eheman ?!?!? [Re: My_Way] #360407
25/04/2013 14:55
25/04/2013 14:55
Joined: Apr 2006
Beiträge: 6,893
DE: NW
Frogger Offline
Mitglied*
Frogger  Offline
Mitglied*

Joined: Apr 2006
Beiträge: 6,893
DE: NW
Na, ich bin kein Rechtsanwalt - doch genau so würde ich es sehen: wer keine Versorgung beanspruchen konnte oder geleistet hat (Aufenthalt im Ausland ohne Aufrechterhaltungsgedanke für die Ehe, ungewisse Einkünfte, keine Kinder), der kann, besonders für die Zukunft, auch für nichts ausgeglichen werden müssen.

Die Idee des Versorgungsausgleiches ist ja die, daß jemand, der wegen der Ehe am Geldverdienen gehindert war, weil er einen anderen Beitrag zur Ehe geleistet hatte oder auch für die Zukunft noch leisten muß (Haushalt, Kindererziehung, etc.), daraus einen geldwerten Vorteil (nämlich einen Versorgungsanteil) vom Geldverdiener erhält.

Für beides kann ich keine Anzeichen in dem geschilderten Fall erkennen - doch da muß natürlich ein sachkundiger Rechtsanwalt heran...

Re: Scheidung ohne tunesieschen Eheman ?!?!? [Re: Frogger] #360412
26/04/2013 22:14
26/04/2013 22:14
Joined: May 2006
Beiträge: 23
Villingen-Schwenningen
hola13 Offline OP
Junior Mitglied
hola13  Offline OP
Junior Mitglied

Joined: May 2006
Beiträge: 23
Villingen-Schwenningen
Vielen Dank für die vielen Nachrichten. Ich habe es sofort dem Ausländeramt gemeldet als er weg war. Habe nun mit einem Anwalt gesprochen und da mein toller Noch-Mann mir eine Adresse von einem Bekannten gegeben hat könnte man da was machen. Hoffe das klappt und ich bin endlich frei !!!!! lg

Re: Scheidung ohne tunesieschen Eheman ?!?!? [Re: hola13] #360414
27/04/2013 12:34
27/04/2013 12:34
Joined: Jun 2007
Beiträge: 352
Planet der Affen
M
My_Way Offline
Mitglied
My_Way  Offline
Mitglied
M

Joined: Jun 2007
Beiträge: 352
Planet der Affen
Ich halte dir die Daumen, dass alles glatt und schnell verläuft und wünsche dir alles Gute für deinen Neustart!


My Way
Nieder mit Diktaturen!