Tunesien Informationsforum ARCHIV Tunesien Informationsforum ARCHIV
Jawhara FM Mosaique FM
Dieses Forum ist nur als Archiv nutzbar.
Popular Topics(Zugriffe)
1,042,849 Magic Life Club
TunesienCom Galerie
Der Flughafen Enfidha/Hammamet - Bilder von Walter
Hammamet Fotos von Walter
Djerba Fotos von Walter
Impressum
Impressum
Datenschutzerklärung

Kontakt E-Mail
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Bewerte Thread
Markenware oder alles nur gefälscht ? #359645
12/12/2012 20:14
12/12/2012 20:14
Joined: Jun 2005
Beiträge: 60
Morbach
Edwin Nau Offline OP
Mitglied
Edwin Nau  Offline OP
Mitglied

Joined: Jun 2005
Beiträge: 60
Morbach

Hallo liebe Leser hier im Forum,
die Liste mit den Supermärkten habe ich mir geschrieben.
Nun die nächste frage!!!!
In Hotels, Strassengeschäften aber auch in der Medina wird ja oft Addidas / Nicky / Puma / Marco Polo / u.s.w angeboten!
Sind diese Sachen wirklich echte Markenware oder nur gefälscht?
Gibt es in Sousse ein wirklich gutes Geschäfte, in den man Markenware bekommt ?

Re: Markenware oder alles nur gefälscht ? [Re: Edwin Nau] #359647
13/12/2012 03:33
13/12/2012 03:33
Joined: Apr 2006
Beiträge: 6,893
DE: NW
Frogger Offline
Mitglied*
Frogger  Offline
Mitglied*

Joined: Apr 2006
Beiträge: 6,893
DE: NW
Ja, diese Sachen sind in den von Dir genannten Verkaufsstellen alle gefälscht - was man ja auch schon am Preis leicht erkennen kann. An der Ware kann es ein Durchschnittskäufer nicht unbedingt erkennen, es sei denn, er hätte sich über die Echtheitskriterien eingehend informiert.

In Tunesien kann man in Geschäften auch Markenwaren erwerben, die kosten dann natürlich in etwa dasselbe, wie auch in anderen Ländern, (meistens) plus (seltener) minus ein paar Prozenten Auf- oder Abschlag.

In Tunesien werden mittlerweile auch in größerem Umfange gefälschte Fälschungen angeboten, nämlich Waren aus China, Indien etc., die illegal eingeführt werden und gefälschte Waren aus Tunesien nachbilden - und dabei manchmal eine bessere, manchmal eine schlechtere Qualität haben. Das erstreckt sich u.a. auf Textilien, Handwerkserzeugnisse, Kosmetik und viele andere Waren.

Wie gesagt - wenn man sich mit dem, was man da kaufen will, nicht genau auskennt, sollte man die Hände davon ganz weglassen bzw. sonst in dem Bewußtsein, ein Fake zu erstehen, auch nur einen entsprechend geringen Preis zahlen.

Ist man in Tunis, kann man dort auch einmal in die Hypermarches (z.B. Carrefour, Geant) hineinschauen, da findet man Markengeschäfte und im Supermarkt selbst auch oft z.B. die kleinen (Maschinenware)Teppiche und andere Dinge, die in den Touristenzonen für den mehrfachen Preis angeboten werden.

Abschließend bringe ich in Erinnerung, daß die Einfuhr von gefälschter Markenware in die EU verboten ist. Wenn man Pech hat und es zu einer Kofferkontrolle kommt, dann ist nicht nur die Ware weg, sondern man zahlt zusätzlich auch noch eine Strafe ... und die Zöllner wissen es ziemlich genau, woran sie Originale erkennen können. smile

Re: Markenware oder alles nur gefälscht ? [Re: Frogger] #359665
13/12/2012 19:01
13/12/2012 19:01
Joined: Jun 2005
Beiträge: 60
Morbach
Edwin Nau Offline OP
Mitglied
Edwin Nau  Offline OP
Mitglied

Joined: Jun 2005
Beiträge: 60
Morbach
@ Frogger,
wir haben ja schon öfter in Tunesien T-Shirts gekauft.
Oft für unseren Sohn.
Klar dachte ich mir schon das man für 10 bis 15 Dinar keine Markenware bekommt.
Obwohl, schlecht waren die alle nicht!
Ich kann mir nicht so richtig vorstellen, das der Zoll da bei drei T-Shirts was sagt.
Die sind ja zum selber anziehen und nicht zum weiter Verkauf.
Und ich dachte es gäbe da eine grenze bis 480 Euro Zollfrei ??!!
Wir waren ja oft in Mahdia, und dann kan man in der nähe von den Hotels ja sowas Kaufen und bekommt ja auch eine Rechnungsbeleg.
Gleiches gilt ja für einkäufe im Hotel.


Last edited by Edwin Nau; 13/12/2012 19:02.
Re: Markenware oder alles nur gefälscht ? [Re: Edwin Nau] #359667
13/12/2012 22:01
13/12/2012 22:01
Joined: Apr 2006
Beiträge: 6,893
DE: NW
Frogger Offline
Mitglied*
Frogger  Offline
Mitglied*

Joined: Apr 2006
Beiträge: 6,893
DE: NW
Original geschrieben von: Edwin Nau

Ich kann mir nicht so richtig vorstellen, das der Zoll da bei drei T-Shirts was sagt.

Kommt auf den Zoll an - bei Zigaretten wird ja z.B. auch davon ausgegangen, daß, wenn jemand 800 Zigaretten dabeihat, er sie verkaufen will. Bei einzelnen Gegenständen dürfte da, zumindest in Deutschland, wohl kein Problem bestehen.
Allerdings sieht die Gesetzeslage in der Schweiz oder in Frankreich schon wieder anders, nämlich strenger, aus (auch zur eigenen Benutzung verboten).

Original geschrieben von: Edwin Nau

Die sind ja zum selber anziehen und nicht zum weiter Verkauf.

Wie gesagt - das muß man glaubhaft machen können, was u.U. schwer fällt, wenn man mehrere solcher Dinge im Gepäck hat.

Original geschrieben von: Edwin Nau

Wir waren ja oft in Mahdia, und dann kan man in der nähe von den Hotels ja sowas Kaufen und bekommt ja auch eine Rechnungsbeleg.

Der Verkauf gefälschter Marken ist in Tunesien übrigens auch seit -ich glaube 4 Jahren- verboten und strafbar. Nur, daß der Staat und die Polizei dort an einer Verfolgung von Verstößen nicht interessiert ist bzw. diese gegen Bezahlung nicht stattfindet.

Bei der Qualität ist es wie ich schon schrieb, so, daß sie sowohl gut, wie auch schlecht sein kann, doch das kann man beim Kauf meist direkt überprüfen. Bei den maschinell hergestellten Dingen handelt es sich u.U. sogar um Ausschußware von Markenproduktionen (davon gibt es in Tunesien ja noch einige), die also, aus welchen Gründen auch immer, nicht in den Markenverkauf gegangen, doch auch nicht vernichtet worden sind - oder um in diesen Werken "schwarz" (illegal) hergestellte Produktionen. Gar keine Frage, man KANN da schon Glück haben.

Problematischer wird es, was die eingesetzten Materialien, z.B. Inhaltsstoffe, Färbemittel, Fungizide, etc. angeht. Das Risiko, sich hier echt gesundheitsschädliche Dinge einzukaufen, ist wegen der fehlenden Kontrollen in Tunesien derzeit sehr real. Vom Kauf z.B. von Kosmetik von fliegenden Händlern wird in Tunesien sogar öffentlich durch staatliche Stellen gewarnt. Da handelt sich meist um Waren unbestimmter Herkunft - was allerdings auch bei Textilien zunehmend der Fall ist (wahrscheinlich China, Türkei, Bangla-Desh, etc.). Diese Waren werden am Zoll und etwaigen Material-Kontrollen vorbei illegal importiert.

Ich selbst kaufe auch nonfood-Waren in Tunesien, wohlgemerkt, und sogar meist auf dem Wochenmarkt. Ich bin mir allerdings auch bewußt, daß ich damit ein Risiko eingehe und schaue lieber drei- als zweimal hin und/oder kalkuliere einen Totalausfall (aus welchem Grund auch immer) ein. Solange der Preis günstig ist, z.B. bei einstelligen Dinar-Beträgen, ist das Risiko ja eher gering. smile